Banner - Rainer Golkowski
Bild/Logo
.

Rainer Golkowski

Schornsteinfegermeister

Unabhängiger Energiemakler

 SGK   Strom und Gaskontor  
Regionalleiter Ruhrgebiet
Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Sie befinden sich hier: >> Energieberatung >>

Energiecheck

Holzbriketts



Beschreibung

Holzbriketts werden aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (Sägemehl, Hobelspäne, Waldrestholz) hergestellt. Ohne Zugabe von chemischen Bindemitteln werden sie unter hohem Druck gepresst. Durch die verschiedenen Pressarten – mit hydraulischen Pressen, Extruderpressen oder Exzenterpressen – können Holzbriketts unterschiedliche Formen und Eigenschaften haben.

Holzbriketts werden in Scheitholz-, Kachel- und Kaminöfen als Alternative zu Scheitholz oder zum Beifeuern verwendet. Da sie die Glut lange halten, geben sie auch lange Wärme an die Umgebung ab.

Holzbriketts zeichnen sich im Vergleich zu Scheitholz durch eine hohe Energiedichte und einem Heizwert von ca. 5 kWh/kg aus. Da bei der Herstellung von Holzbriketts trockene Spänen verwendet werden, haben sie einen Wassergehalt von unter 12 %. Zum Vergleich: trockenes Scheitholz hat einen Wassergehalt zwischen 20 und 30 %. Die Brennstoffeigenschaften von Holzbriketts sind mit denen eines Braunkohlebriketts vergleichbar.

Auch Holzbriketts zählen wie der Brennstoff Holzpellets zu den Erneuerbaren Energien: Beim Verbrennen von Holzbriketts wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum während seines Lebens im Holz gespeichert hat.

Durch die einfache Lagerung, die auf Paletten möglich ist, und die leichte Handhabung erfreuen sich Holzbriketts immer größerer Beliebtheit.

Normen

Für Holzbriketts gilt momentan noch die deutsche Norm DIN 51731 – Presslinge aus naturbelassenem Holz. Zur Herstellung von Holzbriketts darf daher nur naturbelassenes Holz ohne chemische Zusätze verwendet werden.

Die Rohdichte der Briketts muss mindestens 1,0 kg/dm³ und darf nicht mehr als 1,4 kg/dm³ sein. Der Wassergehalt muss bei unter 12 %, der Ascheanteil unter 1,5 % (wf)1 liegen. Holzbriketts müssen einen Heizwert zwischen 17.500 und 19.500 kj/kg haben und dürfen maximal 0,08 % Schwefel, 0,03 % Chlor, 0,3% Stickstoff, 0,8 mg/kg Arsen, 0,5 mg/kg Cadmium, 8 mg/kg Chrom, 5 mg/kg Kupfer, 0,05 mg/kg Quecksilber, 10 mg/kg Blei, 100 mg/kg Zink und 3 mg/kg extrahierbare anorganisch gebundene Halogene enthalten.

Die Qualitätsanforderungen für den Brennstoff sind in der europäischen Norm EN 14961-3 festgelegt, die 2011 veröffentlicht wurde. Mit dieser Norm werden zum ersten Mal europaweite Qualitätsanforderungen an Holzbriketts gestellt. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) erstellt zurzeit mit einigen Brikettherstellern ein Zertifizierungssystem, damit diese strengen Grenzwerte zukünftig auch im Markt umgesetzt werden.

Herstellung

Das Prinzip der Herstellung von Holzbriketts ist bei allen Herstellungsarten das gleiche. Durch die Verdichtung von Spänen wird hoher Druck aufgebaut. Dadurch verbinden sich einzelne Zellulosefasern miteinander: das holzeigene Bindemittel Lignin verflüssigt sich kurzfristig und legt sich dann wieder um die Zellulosefasern herum. Holzbriketts werden ohne Zugabe von chemischen Bindemitteln hergestellt.

Durch verschiedene Pressensysteme und Rohstoffe können Holzbriketts unterschiedliche Formen und Eigenschaften haben.

Man unterscheidet drei Pressensysteme:

Hydraulische Presse
Durch hohen Druck wird mit einer Form das lose Material mit hydraulischer Kraft zu Briketts verdichtet. Die Holzbriketts bekommen durch hydraulisches Pressen meistens eine Quaderform.

Exzenterpresse
Mit einem Zylinder, der zumeist an einer Stange befestigt ist, wird das lose Material in kleinen Scheiben aufeinander gepresst. Durch die Exzenterpressen haben die Holzbriketts meistens eine runde oder eckige Stangenform.

Extruderpresse
Mit einer Schnecke wird das lose Material stark verdichtet. Holzbriketts, die mit Extruderpressen hergestellt werden, haben eine runde oder eckige Stangenform und in der Mitte immer ein Loch.

Quelle: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V.








  SGK auch bei
  Facebook
 - liken Sie uns!



SMARTFAN & SmartFan Mini   -Stromloser Ventilator für Kaminöfen



Energiewende- nicht ohne uns!



Wir senken Ihre Energiekosten !

Unsere Gas & Strom Anbieter


  Informationen
  um  das  Thema
  Brand und Feuer